Restaurant Hotel Taubers Unterwirt
english

"Kuchlgschichten" vom Taubers Unterwirt.

Für uns ist dieser wohl einer der schönsten Sätze der Welt: "Essen ist fertig!"
Schon im Mittelalter wusste man: „Man soll dem Leib was Gutes bieten, damit die Seele auch Lust hat, darin zu wohnen.“ ... und ganz nach diesem Motto leben wir im Taubers Unterwirt. Und all die guten Sachen, die täglich aus unserer Küche kommen, werden von unseren Gästen und auch von Einheimischen weitum geschätzt.

Mittagsküche: 12:00 - 14:00 Uhr
Abendküche von 19:00 - 21:00 Uhr.

Für jede Arbeit gibt es mittlerweile eine Maschine

doch wir haben einen Alex, einen Benni, eine Kathrin, einen Florian, Reini und noch einige von dieser Sorte...
In unseren Gerichten steckt lauter liebevolle Handarbeit, frisch geerntetes Gemüse z.T. vom eigenen Garten, viele duftende Gartenkräuter und Fleisch - nur bestes einheimisches, wie beispielsweise vom Latzfonser Metzger. Nicht nur das macht unsere Gerichte sehr besonders, sondern auch der Umstand, dass unsere Küchencrew ein eingespieltes junges Team ist, das sich täglich motiviert den neuen Herausforderungen stellt. Das schmeckt man in unseren Gerichten, denn ganz ehrlich: "Hunger ist der beste Koch" dem stimmen wir schon lange nicht mehr zu. In diesem Sinne wünschen wir einen guten Appetit!

Die Temperatur im Pastatrockner entspricht der eines Adria-Urlaubs: nämlich 35° Grad.

Der Sommerurlaub unserer haugemachten Nudelgerichte ist wohl nicht ganz uneigennützig:
Dank der langsamen und schonenden Trocknung bei niedriger Temperatur von unseren Bandnudeln, Spaghettis, Muschelnudeln, Teigtaschen & Co bleiben die wertvollen B-Vitamine erhalten und die Struktur der Stärke wird nicht angegriffen. Industrielle Nudeln können das natürlich nicht - ganz zur Freude unserer Biker und Wanderer, für die die Stärke natürlich sehr wertvoll ist.

Die Herkunft prägt den Charakter - bei unseren Produkten auf jedem Fall!

Mögen wir noch so weltoffen sein, aber bei der Herkunft unserer Rohstoffe, ziehen wir ganz klar "einheimisch" vor :-)
Am liebsten arbeiten wir mit Produkten, deren Herkunft und Produktionsprozess wir persönlich kennen! So beziehen wir die Hühnchen aus dem Nachbarsdorf Latzfons direkt vom Bauern. Fleisch vom Latzfonser Metzger, der auch weitum bekannt und prämiert für den besten Speck Südtirols ist, oder verschiedene Käsesorten vom Käseaffineur Hubert Stockner vom Genussbunker, der ebenfalls in Feldthurns wohnt. Seine affinierten Käsesorten dürfen monatelang in einer Bunkerhöhle im Pustertal lagern und erhalten so ein ganz besonderes unverwechselbares und einzigartiges Aroma.